Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog!
In meinem letzten Blogbeitrag schrieb ich, dass mehr über meine Ziele, die ich ansteuer, erzählen möchte und wie ich dahin gelange.

Welche Ziele?
Erstmal zu meinen Maßen:      Alter: 20 Jahre
Größe: 177 cm
Gewicht: 70 kg
Körpertyp: Hardgainer

Ich befinde mich derzeit in meiner Massephase und mein Gewichtsziel sind 80kg. Um das gewünschte Gewicht erreichen zu können, muss ich 10 kg zunehmen.
Die Produkte, die ich zu mir nehme, tracke ich mit der App myfitnesspal, um einen möglichst genauen Wert meiner Kalorien ermitteln zu können.  
Doch wie erreiche ich das Gewichtsziel? Das ist theoretisch einfach: Mein täglicher Kalorienbedarf liegt bei ca. 2332 kcal, das heißt ich muss täglich ca. 2432 kcal zu mir nehmen. In der Praxis muss ich sagen: Es ist wirklich hart! Nicht jeden Tag schaffe ich dieses Ziel, da es Tage gibt, wo der Stress gar nicht aufhört und man trotzdem versuchen muss, viel zu essen, zudem erlaubt es mir nicht automatisch, den ganzen Tag ungesundes Fastfood zu essen, weil es auf Dauer ungesund ist.  
Wenn du wissen willst, wie viel Kalorien du benötigst, kannst du hier schauen: https://gym-nutrition.com/gratis-kalorienrechner/

Was ist passiert?
Ich war zuletzt krank und habe mich nun wieder aufgerappelt, sodass ich wieder zum Training gehen kann. Und was folgt nach Krankheit? Richtig! Noch mehr Krankheit!
Ein herber Rückschlag, da ich nun schon wieder so gut wie am Anfang stehe. Meine Gewichtszunahme ist nicht gut verlaufen, da man in der Krankheitsphase sowieso wenig Appetit hat, ich bin also wieder bei 70 kg.
Doch es bringt ja nichts, darüber zu meckern, sondern man sollte trotzdem nach vorne schauen und sein Ziel ansteuern. Nach den Tagen voller Krankheit ging ich wieder zum Training und verfolgte meinen Ganzkörpertrainingsplan. Wichtig nach einer Krankheit ist es, das Training langsam zu beginnen und nichts zu überstürzen, denn euer Körper ist nicht gleich wieder auf dem Level wie zuvor.

Welche Supplements nehme ich?
Zuvor möchte ich eine Sache klar machen: Von Supplements alleine werdet ihr nie etwas erreichen, den größten Teil macht immer noch das Training & die Ernährung aus, es heißt ja nicht umsonst Nahrungsergänzungsmittel. Gute Supplements können dich aber effektiv dabei unterstützen, deine Ziele schneller zu erreichen.
Hier eine Liste der Supplements, die ich derzeit zu mir nehme:

Protein: Nufoc Big Gain – http://bit.ly/2owz2Ap
Kreatin: Gym Nutrition Creapure –  http://amzn.to/2pYgn1C
Glutamin: Gym Nutrition L-Glutamin – http://amzn.to/2oXBdik
Citrullin: Gym Nutrition L-Citrullin – http://amzn.to/2oQrLyw
BCAA: Gym Nutrition Hayvan BCAA  – http://amzn.to/2osPRwP
Zink: Gym Nutrition Zinc (L-Histidin + Kupfer) – http://amzn.to/2pXVB1V
Booster: Gym Nutrition Instinct – http://amzn.to/2pl2I8o
Kohlenhydrate: TNT Maltodextrin 12 – http://amzn.to/2oazMzS

Die Liste ist ziemlich lang und ich war anfangs auch sehr vorsichtig, was das Thema Supplements angeht, dennoch muss ich sagen, dass ich alles sehr gut vertrage und ich keine Nebenwirkungen bei mir feststelle.


Welches Fitnessstudio?
Wie du siehst ist das Fitnessstudio, in welchem ich trainiere, nicht das Größte und hat nicht die Überzahl an Geräten, dennoch ist es wie ich finde ein sehr gutes Fitnessstudio, da man 1. nicht von tausenden Geräten erschlagen wird und 2. ist der Umgang dort sehr freundlich und man lernt viele Leute kennen, da man ja schließlich auch gemeinsame Ziele verfolgt.

Wie sieht mein Training aus?

Wie ich schon mehrmals erwähnt habe, verfolge ich derzeit wieder einen Ganzkörpertrainingsplan, und zwar 3 mal die Woche (immer 1 Tag Pause zwischen den Tagen). Ich trainiere grundsätzlich alle wichtigen Körperpartien, ja richtig, dazu gehört auch Beintraining ;).
Vor dem Training wärme ich mich immer auf, denn so seid ihr belastbarer und vermeidet eventuelle Verletzungen. In der Erwärmung mache ich meistens ein paar Wiederholungen mit eigenem Körpergewicht und vor z.B. Bankdrücken mache ich einen Satz nur mit der Stange bzw. sehr geringem Gewicht.
Um das Training noch den richtigen Kick zu geben, probiere ich immer wieder neue Übungen aus und variiere auch zwischen den Trainingseinheiten, somit wird es nicht langweilig und es wird für den Körper nicht so eintönig.  

Zwischen den Übungen habe ich immer eine Flasche Wasser 1,5L, eine kleine 0,5L-Wasserflasche mit BCAA von Gym Nutrition sowie Grip Pads, sonst rutsche ich mit den Händen immer von der Stange ab. Die Grip Pads gibt es übrigens hier: http://amzn.to/2owV5GX .

Ich trainiere gerne mit Musik, meist mit Drum and Bass, da es mich die schnellen Beats ungeheuer antreiben. Ich empfehle dir auch mit Musik zu trainieren, denn gerade bei motivierender Musik kannst du viel mehr aus dir rausholen! Kleiner Tipp: Steckt das Kabel in das T-Shirt, sonst kann es sein du verhedderst dich.


Wenn du auch Fan von elektronischer Musik bist, dann kannst du gerne meine Playlist auf Spotify abchecken: <iframe src=“https://embed.spotify.com/?uri=spotify%3Auser%3Avelixv5%3Aplaylist%3A3GCLC7xwae8lmMhl5uLzKj“ width=“300″ height=“380″ frameborder=“0″allowtransparency=“true“></iframe>

In diesem Sinne wünsche ich dir frohes Gelingen und wir sehen uns im nächsten Blogpost, in dem ich dich wissen lasse, welche Erfolge ich erzielt habe und wo ich wieder mal angeeckt bin!

Pin It on Pinterest

Share This